Mit dem Boot 2017-07-04T15:07:53+00:00

Die Region Bourgogne-Franche-Comté bietet Flussurlaubern zahlreiche Attraktionen

Im Urlaub auf einem Kanal mit friedlichen Ufern oder auf einem bezaubernden Fluss dahinzuschippern ist sicherlich der Inbegriff einer gelungenen Auszeit. Lassen Sie sich vom langsamen Rhythmus des Bootes dahintragen und entdecken Sie dabei die zahlreichen Sehenswürdigkeiten der Region Bourgogne-Franche-Comté.

Attraktion Nr. 1: Burgund, das Mekka der Flussurlauber

Mit 1000 km Wasserstraßen bildet Burgund das größte Kanal- und Flußnetzwerk Frankreichs und ist somit das ideale Urlaubsziel für Freizeitschipper.  Wie wäre es beispielsweise mit einer Fahrt auf dem berühmten Burgund-Kanal? Er bildet den Königsweg zur Entdeckung der Region und hat außerdem eine ganz besondere Überraschung in petto: einen 3 km langen unterirdischen Tunnel, ein Meisterwerk der Ingenieurstechnik im Ouche-Tal. Daneben bietet sich auch der Nivernais-Kanal an, der unter erfahrenen Freizeitschippern als einer der schönsten Kanäle Frankreichs gilt.

 

Attraktion Nr. 2: Die Saône, ein ruhiges, grünes Paradies

Der Saône-Fluss wird insbesondere für seine gute Befahrbarkeit und die Schönheit und Unversehrtheit der ihn umgebenden Landschaften geschätzt. Nur wenige Schleusen, ein breiter und oft noch im Naturzustand befindlicher Flusslauf, ein für Handelsschiffe begrenzter und in manchen Teilen sogar verbotener Verkehr sind nur einige der Vorzüge dieses Flusses für Liebhaber des Slow-Tourismus.

Vom Fuß der Vogesen im Norden bis zum Mâconnais im Süden entdecken Sie im friedlichen Rhythmus Ihres Schiffes ganz allmählich den Zauber der Region Bourgogne–Franche–Comté. (Durchschnittsgeschwindigkeit 6 bis 8km/h): der natürliche Charme eines mit dem Natura 2000 Zertifikat belegten Tals, typische Dörfer, romanische Kunst in der Nähe von Tournus….kurz, machen Sie es wie Stendhal und halten Sie Kurs auf die Saône, doch lieber im Motorboot als mit dem Dampfschiff.

Vorzug Nr. 3: Der Doubs, vergnügliche Städte und Rückkehr zur Natur

Der Doubs und in seiner Verlängerung der Rhein-Rhône-Kanal laden auf einer Strecke von 200 km zu einer Flusskreuzfahrt ein, auf der es einiges zu entdecken gibt. Neben den geschäftigen Schleusen und den ruhigen durchquerten Landschaften bietet der Doubs auch die Möglichkeit, in zahlreichen Städten einen Zwischenstop einzulegen: Besançon und seine zum Weltkulturerbe der Unesco zählende Zitadelle, Dole, die Geburtsstadt eines gewissen Louis Pasteur, Baume-les-Dames, der grüne Urlaubsort par Excellence, Montbéliard, Stadt der Herzöge von Württemberg mit seinem germanischen Charme… kurz, setzen Sie den Fuß an Land, um sich auch den Vergnügungen der Städte hinzugeben.

 

Broschüre - Flusstourismus

Welche Boot - Welche Wassetrasse - Welche Umgebung
OK