Zu Fuß 2017-05-17T16:09:34+00:00

Wandern in der Region Bourgogne-Franche-Comté

Mit ihren drei regionalen Naturparks (Morvan, Haut-Jura, Ballons des Vosges) und über 20 Naturreservaten ist die Bourgogne-Franche-Comté für Wanderfreunde ein wahres Paradies. Ob Sie sich nun eine Auszeit gönnen wollen, Entspannung suchen oder Neues entdecken möchten, die Bourgogne-Franche-Comté ist in jedem Fall das ideale Urlaubsziel. Jetzt müssen Sie nur noch herausfinden, wie Sie am liebsten wandern möchten.

Für besonders sportliche, GR-Wanderwege und große Touren

Wer mehrtägige Wandertouren zur besseren Entspannung, zum Abschalten und Reinigen der Lungen liebt, findet in der Bourgogne-Franche-Comté alles was das Wanderherz begehrt.

Bergwanderer haben in dieser Region die Qual der Wahl: Die Vogesen vom Plateau des Milles Etangs zum Ballon d’Alsace bieten zahlreiche Wandermöglichkeiten an; hier finden Sie auch auch den zum Jura führenden GR 5 . Wenn Sie das Massiv von Norden nach Süden durchqueren möchten sollten Sie die Route Grande Traversée du Jura wählen. Die Route Echappée Jurassienne eröffnet Ihnen die ganze Vielfalt des Juras auf einer einzigen Strecke: Weinberge, Sehenswürdigkeiten aus dem Weltkulturerbe der UNESCO, Wasserfälle und Seen, Gebirge und vieles mehr!

Im Burgund sollten Sie sich über den Wanderweg GR13 auf eine Entdeckungsreise des Morvan begeben, im Südburgund erwarten Sie 10 verschiedene Großwanderwege (GR), darunter der an der Loire vorbeiführende berühmte GR3, der erste markierte Großwanderweg Frankreichs.

Für Pilger auf der Suche nach spiritueller Nahrung

Der oder vielmehr die Jakobswege sind ganz einfach ein Muss für jeden Wanderer, der sowohl spirituelle als auch kulturelle und geschichtliche Bereicherung sucht. Die Propstei Charité-sur-Loire im Departement Nièvre ist ein wahres Wunder und zählt seit 1998 zum Weltkulturerbe der UNESCO “Jakobsweg”.

Die Region Bourgogne-Franche-Comté hat zahlreiche unterschiedliche Wanderstrecken zu bieten, doch ein unverzichtbarer Knotenpunkt ist und bleibt Vezelay, eine Hochburg des Christentums im Mittelalter und historischer Pilgerort.

Für besonders wissbegierige Wanderfreunde

Sich die Zeit für eine Wanderung nehmen und dabei gleichzeitig seine Kenntnisse erweitern, das bieten Ihnen einige besonders schöne kulturelle Wanderwege in der Region Bourgogne-Franche-Comté.

Auf dem 120 km langen Wanderweg Bibracte – Alésia können Sie die wichtigsten Momente der Geschichte Galliens nachvollziehen. Den Höhepunkt der Strecke bietet Alésia, ein Symbol des Muts des gallischen Volkes gegenüber Julius Caesar und heute eine beliebte Touristenattraktion.

Auf den 3 französisch-schweizerischen Schmugglerwegen können Sie den Spuren der Schmuggler und Zöllner folgen, die die örtliche Grenzgeschichte wesentlich geprägt haben.

In der Terra Salina mit ihren insgesamt 300 km langen Wanderwegen erfahren Sie zwischen Natur, kulturellen Sehenswürdigkeiten und französisch-schweizerischen Thermalstädten alles über die Geschichte des Salzes, das wesentlich zum Reichtum der Region beitrug.

Das lohnt den Umweg !