Burgund 2017-05-18T14:17:07+00:00

Reisen im Burgund

Unweit von Paris und Lyon bietet die Region Burgund ein Konzentrat aus dem gesammelten Charme Frankreichs: paradiesisches Leben, gutes Essen, unglaubliche Weine, jahrhundertealtes architektonisches Erbe…. Lassen Sie sich vom Burgund inspirieren!

Logo Designed by Bourgogne

Lebenskunst made in Burgund

Die mythischen Weinberge von Vosne-Romanée, Nuits-Saint-Georges oder Gevrey-Chambertin mit dem Fahrrad durchstreifen, sich in einem Weinkeller oder in einer Wine Bar in Beaune oder einem Dorf an der Route des Grands Crus eine Verkostung gönnen, eine Flusskreuzfahrt auf dem Canal du Nivernais machen, an den Ufern der Loire, des letzten großen wilden Flusses Europas, spazierengehen, die Schätze der geistlichen Architektur in Vézelay oder Fontenay betrachten, die prunkvolle Renaissance-Kunst der Schlösser von Tanlay oder Ancy-le-Franc bestaunen, sich vom verrückten Vorhaben der Burgbaustelle Guédelon, auf der mit mittelalterlichen Techniken gearbeitet wird, überraschen lassen, einen Sonnenuntergang am See Les Settons im Morvan genießen … Die Region Burgund erlebt man wahrlich als Aneinanderreihung unvergesslicher Erfahrungen.

Schlüsselzahlen / Meilensteine

zum Weltkulturerbe der UNESCO gehörende Stätten
der kontrollierten Herkunftsbezeichnungen AOC (Appellation d’Origine Contrôlée), die an französische Weine vergeben werden, betreffen burgundische Weine. Willkommen im Land von Bacchus!
Grands Crus Weine und 684 Weinlagen, die als Premiers Crus eingestuft wurden
Arbeiter schwitzen auf der Burgbaustelle Guédelon, auf der mit Techniken und Materialien aus dem Mittelalter gearbeitet wird. Eine enorme Herausforderung!

Jahre Geschichte prägen das Kloster Fontenay, das älteste noch erhaltene Zisterzienserkloster der Welt.

Mietboote werden im Burgund angeboten, mit denen man die 1200 km der Kanäle und Flüsse der Region entlangschippern kann, alles ohne Bootsführerschein und Seekrankheit.

Tischkultur und Gaumenfreuden

In Frankreich ist Gastronomie eine Kunst, und im Burgund kommt sie zweifellos in ihrer Perfektion zum Ausdruck, und zwar über

  • köstliche lokale Erzeugnisse wie den Senf von Dijon, das Charolais-Rindfleisch, Geflügel aus Bresse, Schnecken oder den burgundischen Trüffel, ein seltenes und edles Produkt.
  • angesehene Restaurants, die von häufig mit Sternen ausgezeichneten Küchenchefs geführt werden, welche innovieren, die Kultrezepte der Region neu überarbeiten und Ihnen vor allen Dingen unvergessliche gastronomische Erlebnisse bescheren.

Diese gastronomischen und önologischen Freuden bieten insbesondere Gelegenheit, die im Burgund und bei ihren Bewohnern übliche Gastfreundschaft und ihren Sinn für Gemeinschaft schätzen zu lernen.

Erwachen der Sinne

Das Burgund ist eine Region, in der Ausnahmeweine erzeugt werden, wobei die Qualität der Anbauflächen und das Know-how der Winzer weltweite Anerkennung finden. Eine Wertschätzung, die 2015 mit der Aufnahme der Climats du vignoble de Bourgogne, also der burgundischen Weinparzellen, in das Weltkulturerbe der Menschheit (UNESCO) einen offiziellen Widerhall fand.

Wenn Sie nicht mehr ratlos vor der Weinkarte an der Bar sitzen oder vor einem Supermarktregal stehen wollen, gibt es nichts Besseres als einen Einführungskurs in die Önologie: Hier geben Ihnen Weinexperten Einblick in ihre Leidenschaft, ihre Erfahrung und die von ihnen geschätzten Speisen-Wein-Kombinationen.

Burgund Haute Couture

Die von Flüssen und Kanälen durchzogene, von Wäldern bewachsene und mit Seen und Hügeln übersäte Region Burgund ist einzigartig. Naturschauplätze wie der Kalkfelsen Roche de Solutré oder von Menschen geschaffene Werke wie die Schleusentreppe von Sardy werden das nur bestätigen. Als kulturelles Ziel beherbergt das Burgund Jahr für Jahr nie aus der Mode kommende Veranstaltungen wie das Festival des Kriminalfilms in Beaune, das Festival du Mot (Festival des Wortes) in La Charité-sur-Loire oder auch das Théâtre en mai in Dijon.

Das Burgund ist geradezu das ideale Reiseziel für ein authentisches Wochenende

Landpartie und ein bisschen Geschichte im Morvan

Die Region Morvan besucht man vor allem der Natur wegen und um ruhige Tage beim Angeln am Lac de Pannecière, beim Baden im See von Les Settons, bei Spaziergängen oder Radtouren im regionalen Naturpark des Morvan oder ganz einfach beim Entspannen vor herrlicher Naturkulisse zu verbringen.

Vor 2000 Jahren war diese malerische Gegend Zentrum einer intensiven Wirtschafts- und Handwerkstätigkeit. Davon zeugt die mit dem Qualitätssiegel ‘Grand Site de France’ ausgezeichnete Stadt Bibracte, eine ehemalige gallische Festungsstadt (Oppidum) und Hauptstadt des gallischen Volkes Eduen, die nunmehr als Museum und keltische Archäologiestätte ersten Ranges dient.

Ein weiterer sehr geschichtsträchtiger Ort ist Vézelay mit seiner Basilika, einem mächtigen Symbol des Christentums im Mittelalter und eine spirituelle Etappe der Jakobswege. Selbst wenn Geschichte nicht zu Ihren Hobbies zählt, sollten Sie allein eines Spaziergangs wegen hierher kommen. Diese zu den schönsten Dörfern Frankreichs zählende kleine Ortschaft dürfen Sie sich wirklich nicht entgehen lassen!